Die neue dicodes Dani SBS 18350 USB-C - eine Fotostory zum Verlieben

Vor einem knappen Jahr knallten bei dicodes zum Launch der Dani SBS 18350 QI die Sektkorken. Seitdem haben sich einige Züge auf unseren Puff-Countern angesammelt und wir fiebern dem Verkaufsstart der neuen Dani SBS 18350 USB-C entgegen. Bei dicodes wurden sicherlich schon eine Menge Piccolo-Flaschen kaltgestellt, um die kleine neue Box gebührend zu feiern. 

Fans des handlichsten Akkuträger von dicodes haben jetzt die Qual der Wahl zwischen der ursprünglichen Variante mit induktiver Ladefunktion oder dem neuen Modell mit klassischem USB-Port. dicodes’ bisher handlichstes Gerät im Side by Side Format ist übrigens so klein, dass es keine Ausrede mehr gibt, nicht bei jeder Gelegenheit eine Dani dabei zu haben. Wir stellen auch in einer kleinen Fotostory die beiden Varianten vor.

Kleines Format, volle Dani-Power

Egal, für welche Version du dich entscheidest, die SBS 18350 ist ein formschönes Stück Ingenieurskunst, das sich nach High-End anfühlt und auch so dampft. Im minimalistischen Edelstahlgehäuse verbirgt sich dicodes’ hauseigener Chip, der in Puncto Messgenauigkeit und Energieeffizienz nach wie vor die Referenz ist, an der sich die Konkurrenz abarbeitet. Die kleine Box mit den handlichen Maßen ist im beliebten Side-By-Side-Format abgelegt. Ein bisschen erinnert uns das Setup an ein Motorrad mit Beiwagen. Du kannst deinen Lieblingsverdampfer direkt platzsparend neben die Akkuhülse platzieren und losdampfen

Zum Verkaufsstart der SBS 18350 Qi vor knapp einem Jahr hatten wir die Chance, Georg Usai von dicodes unsere Fragen zu stellen. Das Interview mit vielen Hintergrundinfos findet ihr hier: dicodes hinter den Kulissen - Interview zum Launch der Dani SBS 18350 Qi mit Georg Usai

Qi oder USB-C?

Beide Varianten der SBS 18350 werden deine Verdampfer gleichermaßen glücklich machen. Für welche du dich entscheidest, hängt komplett von deiner Vorliebe beim Thema Laden ab. Stehst du eher auf induktives Aufladen mit Qi oder bevorzugst du ganz klassisch ein Kabel? Verbindest du dich lieber mit WLAN oder feierst du LAN-Parties? Während die Qi zum Aufladen auf der Base chillt, geht die USB-C Variante zum Boxenstopp ans Kabel.

Qi?

In der Qi-Variante kannst du bei niedrigem Akkustand die Box einfach auf das mitgelieferte Qi-Ladepad legen und ohne jeden Kabelsalat induktiv nachladen. dicodes hat sich für diese Technik entschieden, damit die Batterie nicht aufwendig gewechselt werden oder das Gerät verkabelt werden muss. Mit einfachem Drag-and-Drop kannst du die Box auf das Ladepad packen und nach kurzer Zeit weiterdampfen. 

USB-C?

Die neue Alternative zu der Qi-Schwestervariante besinnt sich auf traditionelles Laden via USB-C Kabel. So ist für die dicodes 18350 USB-C kein spezielles Ladegerät mehr vonnöten, und du kannst das gute Stück mit dem gleichen Kabel wie deine anderen Geräte laden. Ein schöner Nebeneffekt für Look & Feel der Box ist, dass statt des Kunststoffbodens für induktives Laden wieder eine schicke Bodenplatte aus robustem Edelstahl verbaut werden konnte. Außerdem befindet sich im Lieferumfang der USB-C zusätzlich schon eine 18650er Akkuhülse.

Beide Varianten werden in der schicken Stahlkiste mit solidem Ruhrgebietscharme ausgeliefert und verstehen sich mit einer Vielzahl von Verdampfern, wie ihr auf den Bildern erkennen könnt. 

Vorgestellte Produkte

dicodes Dani SBS 18350 Qi
dicodes Dani SBS 18350 Qi Akkuhülse
dicodes Dani SBS 18350 Qi
Pipeline Dani SBS 18350 Qi Akkuhülse 22mm

Kommentare (0)

Es gibt im Moment keine Kommentare

Neuer Kommentar

Du antwortest auf ein Kommentar

Der Artikel wurde zu deiner Wunschliste hinzugefügt.